Regenüberlaufbecken

 

Regenüberlaufbecken (RÜB) sollen verhindern, dass Abwasser und Regenwasser in zu großen Mengen in die Kläranlagen fließen und dort die Reinigungsprozesse gefährden. Ein RÜB sammelt das Wasser mehrerer Kanäle eines Stadtgebietes und gibt es kontrolliert wieder ab. Kommt mehr Wasser an, als zur Kläranlage abfließen soll, nimmt das Becken das überschüssige Wasser auf. Wird die Aufnahmemenge des Beckens überschritten, wird das überlaufende Wasser über Rohre in das nächste Gewässer geleitet.
 

Die Becken fast aller RÜB liegen unter der Erde. Einige RÜB haben ein Betriebsgebäude – nur das ist über der Erde sichtbar.
 

Bauweisen von RÜB:

– ein Becken (einfachstes RÜB)
– mit Klärbecken: Schmutz- und Grobteile setzen sich ab und werden entfernt
– mit Fang- und Klärbecken: Grobteile werden im Fangbecken entfernt. Schmutzteile setzen sich im Klärbecken ab und werden dort entfernt
– mit mehreren Fang- und Klärbecken nebeneinander oder übereinander
– mit oder ohne Betriebsgebäude

 

Standorte

 

RÜB Ort
161 Kläranlage Siegen
162 Hengsbachstraße
163 Karl-Barth-Straße
165 Stummelochweg
172 Jahnplatz
173 Morleystraße
175 Emilienstraße
177 Löhrtor
179 Leimbachstraße
198 Eisenhüttenstraße
461 Bismarckstraße
462 Hallenbad Weidenau
463 Billweg
464 Am Eichenhang
472 Langenholdinghausen
473 Meiswinkel
481 Geisweid
483 Marktplatz Geisweid
764 Bogenstraße
766 Industriestraße / Brachbach
768 Kirmesplatz / Mudersbach
773 Gosenbacher Hütte
775 Oberschelden
782 Hammergraben
786 Schorsches Weg

Zurück