Unterhaltung

unterhaltung1Das Kanalnetz der Stadt Siegen umfaßt etwa 600 km Kanäle,
die instand gehalten werden müssen.

 

Schäden an einem Kanal entstehen z. B. durch:

  • Materialalterung
  • Einwuchs durch Wurzeln von Bäumen
  • Beschädigungen bei Straßen- oder Geländebauarbeiten
  • übermäßige Geländebelastungen (z. B. Schwertransport)
  • Hochwasser

 

Ablagerungen von Schlamm, Abfällen oder größeren Gegenständen in einem Kanal können die Fließeigenschaften für das Abwasser verschlechtern – bis hin zur Verstopfung.

 

Im Lauf von 10 Jahren wird der Zustand der einzelnen Kanäle untersucht. Um Beschädigungen oder Ablagerungen feststellen zu können, wird jeder Kanal mit einem Kameraroboter durchfahren. Diese Kamerabefahrung wird als Videofilm gespeichert und ausgewertet.

 

Bei festgestellten Beeinträchtigungen:

Ablagerungen – Kanal wird mit Hochdruck gespült

Wurzeleinwuchs – Wurzeln werden im Kanal beschnitten, bei zu starkem Einwuchs wird das Rohr repariert

Risse – Rohr wird repariert oder erneuert

Einbrüche – Rohr wird erneuert

Verschiebungen – Rohr wird repariert oder erneuert