Viehtränkung in der Landwirtschaft

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie einen Antrag auf Erstattung der Schmutzwassergebühr stellen.
Die Messung dieser nicht eingeleiteten Wassermenge erfolgt grundsätzlich über einen zusätzlichen geeichten, fest installierten Wasserzähler (kein Zapfhahnzähler). Sollte im Einzelfall der Einbau eines solchen Zählers technisch nicht möglich sein, kann gegebenenfalls nach Prüfung durch den Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen (ESi) der Nachweis ausnahmsweise auch durch andere nachprüfbare Unterlagen erfolgen.
 

Der Antrag ist schriftlich bis zur Bestandskraft des Abwassergebührenbescheides bei ESi zu stellen. Dem Antrag sind Nachweise über den Viehbestand im betreffenden Erstattungszeitraum beizufügen.
 

Bitte bedenken Sie, dass der Einbau, die Unterhaltung und ggf. Erneuerung eines Wasserzählers als Unterzähler Mehrkosten zur Folge hat, die in einem vernünftigen Verhältnis zu den erwarteten Erstattungsbeträgen stehen sollten.

Zurück